Aeroclub "Hans Grade" BFH e.V.
 
"Fliegen in schöner Umgebung ist erfüllter Lebenstraum" Hans Grade

Flugplatz Bad Frankenhausen - Udersleben

Unser Flugplatz liegt am Südhang des Naturparks Kyffhäuser in unmittelbarer Nähe der Kur- und Erholungsstadt Bad Frankenhausen, die sich mit ihrem hier herrschenden Reizklima und der Sole bereits seit 1818 zu einem Kurbetrieb entwickelte und mit ihren attraktiven Kureinrichtungen vielfältige Möglichkeiten für gesundheitsbewusste Gäste bietet.

Das Flugwesen in Bad Frankenhausen kann auf eine über hundertjährige Tradition zurückblicken. So wurden am ersten Lehrstuhl für Flugzeugbau im damaligen Technikum auch durch den deutschen Flugpionier Hans Grade wissenschaftliche Vorträge gehalten, dessen Namen unser Verein heute trägt und der selber 1911 einige Schauflüge über dem Tal der Aue durchführte.



Der jetzige Flugplatz Bad Frankenhausen - Udersleben entstand 1971 am Südhang des Kyffhäusers neu, wurde jedoch 1980 in DDR-Zeiten auf Grund der Zentralisierung des Segelfliegens geschlossen. Nach der Wende engagierten sich die einstigen Mitglieder sofort, um einen neuen Luftsportverein zu gründen. 

Erster Vorsitzender dieses Vereins war Horst Dreischärf, der über 30 Jahre lang die Geschicke des Vereins leitete und mit den Mitgliedern zusammen, den Verein zu dem machte, was er heute darstellt.



Der Flugplatz Bad Frankenhausen-Udersleben wird durch keine wesentlichen Flugbeschränkungsgebiete im weiten Umkreis beeinträchtigt und bietet durch seine Nähe zum Harz und zum Thüringern Wald beste Bedingungen für Streckenflüge.

Regelmäßig besuchen befreundete Vereine z.B. aus Holland und Piloten den Flugplatz und Verein auch auf Grund dessen hervorragenden logistischen Ausstattung mit der Möglichkeit zum Camping, den sanitären Einrichtungen und Versorgungsmöglichkeiten. Hier führen sie Ausbildung am Platz an der Seilwinde, dem Flugzeugschlepp und Streckenflüge durch, nicht selten über mehrere Stunden und Strecken von mehreren hundert Kilometern.




Der Aeroclub "Hans Grade" ist eine anerkannte Ausbildungseinrichtung (ATO) für den Segelflug und Motorsegler, dafür stehen 3 Fluglehrer mit einem umfangreichen Erfahrungsschatz zur Verfügung.

Der Verein verfügt über einen guten Flugzeugpark, der nach den aktuellsten Wartungs- und Sicherheitsstandards durch die Mitglieder und dafür speziell ausgebildete Piloten sowie über die Beauftragung von anerkannten Reparaturwerkstätten gepflegt wird.

Auch unser Verein lebt von seinen Mitgliedern und Nachwuchs. Bei Interesse komme doch einfach am Wochenende zu uns auf den Platz, wir nehmen uns gern die Zeit, Deine Fragen zu beantworten, lerne unseren Verein, dessen Mitglieder und Flugzeugtechnik kennen. Vielleicht ergibt sich auch die Gelegenheit für einen Schnupperflug